Wo man in Wien am besten frühstückt



Dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages wäre, diese Meldung darf als gegessen bezeichnet werden. Dennoch: Hier und da reizt es uns, den Tag mit einem opulenten Mahl abseits der hastig verschlungenen Marmeladesemmel oder des Mitnehm-Croissants in der U-Bahn-Station zu beginnen. Unsere Lieblingsadressen für ein gelungenes Frühstück in der Hauptstadt.

 

Zum schwarzen Kameel

Bognergasse 5, 1010 Wien

 

Perfekte, endgültige Croissants, wie man sie außerhalb von Paris selten bekommt, dann Bachmann-Lachs, der köstliche Beinschinken mit Kren, Eier im Glas mit einer dicken Scheibe Toast dazu. Besser geht Frühstück derzeit nicht in Wien. Und das alles auf einem der schönsten Plätze des To See and To Be Seen, den die Innenstadt zu bieten hat.

 

www.kameel.at

 

Meierei am Stadtpark

Am Heumarkt 2A, 1030 Wien

 

Eines der unzweifelhaft besten Frühstücke der Stadt liefert die Crew der Meierei im Stadtpark: Beef Tatar, Eierspeis mit Grünspargel, gebeizter Lachs, sensationelles Schnittlauchbrot, Saiblingstatar, kleines Beuschel oder Gulasch, perfekter Käse, Milchrahmstrudel und allerlei mehr, dass man gerne in ein Mittagessen übergehen lässt.

 

www.steirereck.at/meierei

 

Joseph Brot

Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien

 

In Dritten hat die Bäckerei Joseph rund um ihre köstlichen Brote und Semmeln ein Frühstücksangebot aufgebaut, dass vom Eierspeisbrot mit Bergkäse über cremige Joghurts bis zu verschiedenen salzig-süßen Kleinigkeiten kaum Wünsche offen lässt. Schick, schlicht und bio.

 

www.joseph.co.at

 

Ströck Feierabend

Landstraßer Hauptstraße 82, 1030 Wien

 

Zu den besten Baguettes und Croissants Wiens gibt es ein reichhaltiges Frühstücksangebot.  Viele Erweiterungen und Begleitungen, guter Kaffee, gute Kleinigkeiten, sodass man sagen kann, dass sich Frühstücker im dritten Bezirk so gut aufgehoben fühlen können wie kaum in einer anderen Gegend Wiens.


www.stroeck-feierabend.at

 

Meinl am Graben

Graben 19, 1010 Wien

 

Ein bisschen Luxus am Morgen, ein wenig Kaviar oder Gänseleber, kann manchmal den Tag retten. Beim Meinl war das Frühstück immer schon ein kleines Ereignis für sich und das ist es auch jetzt noch. Topware, Topküche, Topausblick.

 

www.meinlamgraben.at

 

Beaulieu

Herrengasse 14, 1010 Wien

 

Auch wenn das Frühstücken nicht die Stärke des kulinarischen Frankreich ist, der französische Außenposten namens Beaulieu kann doch einiges. Jahrgangssardinen können nach einer harten Nacht ein Leben retten. Foie Gras haben sie auch, sowie herrliche Baguettes und französische Butter. Und natürlich herrliche frankophile Naschereien. Warum dazu nicht gleich eine Flasche Champagner öffnen?

 

www.beaulieu-wien.at

 

Guesthouse Vienna

Führichgasse 10, 1010 Wien

 

Unter den Wiener Hotelfrühstücken tut sich das Guesthouse mit seinem breiten und hervorragenden Angebot an Eigerichten hervor. Egg Benedict oder Florentine oder auch Egg Amelié (mit Artischocken) sind kein schlechter Start in den Tag.  Sie haben aber auch Linsenhummus mit Avocado oder Granola mit Datteln, Gojibeeren und Minzjoghurt.

 

www.theguesthouse.at


Text: Alexander Rabl