EssenZum selber kochen

Wohin mit zuviel Gans

Haben Sie sich während der Gansl-Zeit dafür entschieden, eine Martini-Gans mit viel Liebesmüh’ selbst zuzubereiten, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass davon auch etwas übrigbleibt. Nicht nur aus Verantwortungsbewusstsein dem Lebensmittel und den Bauern gegenüber, sondern auch, um dem allgemeinen Wegwerftrend entgegen zu wirken, macht es Sinn, Reste zu verwerten und neue Speisen zu kreieren. Wir haben euch fünf kreative Rezepte zum Martini-Gansl-Upcycling zusammengestellt.



Gansl-Gröstl

 

Zutaten für 2 Personen:

250 g gegartes Gänse-Fleisch, 2 kalte, gegarte Kartoffelknödel, 1 Zwiebel, ½ süß-säuerlicher Apfel, 1,5 EL Gänseschmalz, Salz, Pfeffer

 

Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, Knödel halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln, Apfel waschen, entkernen, in kleine Würfel schneiden.

Schmalz in einer Pfanne erhitzen, Knödel bei starker Hitze anbraten, dazwischen wenden, Zwiebel zugeben, weiterbraten. Fleisch unterrühren, kurz mitbraten, Apfelwürfel zugeben, weitere 5 Minuten braten. Gröstl würzen, anrichten und ggf. mit Sauce beträufeln.

 

 

Gansl-Bruschetta

 

Zutaten für 4 Portionen

500 g gegartes, gezupftes Gänse-Fleisch, etwas Bratensaft, 8 Scheiben Brot nach Wahl, 4 Zehen Knoblauch, 240 g geriebenen Käse nach Belieben, 300 g Champignons, Öl zum Anbraten, 400 g Ricotta, Kresse oder Schnittlauch zum Bestreuen, Salz, Pfeffer

 

Fleisch mit Bratensaft vermischen. 2 Zehen Knoblauch schälen, fein hacken, Champignons putzen, klein würfeln. Beides in Öl anrösten, mit Salz und Pfeffer würzen, abkühlen lassen. Mit Ricotta und Kresse oder Schnittlauch verrühren, salzen, pfeffern.

Brotscheiben beidseitig mit Knoblauch einreiben, im Rohr auf mittlerer Schiene beidseitig anrösten. Abkühlen lassen.

Brote mit Champignon-Ricotta bestreichen, gezupftes Gänse-Fleisch darauf verteilen, mit Käse bestreuen, im Rohr überbacken, anrichten.



Brotaufstrich

 

Zutaten für 2 Gläser à 200 ml

500 g Gänseflomen (Unterhaut-Fettgewebe der Gans), 450 g gegartes, gezupftes Gänse-Fleisch, 5 Wacholderbeeren, 5 Pfefferkörner, 3 Lorbeerblätter, 1 EL geriebene Orangenschale, Salz

 

Gänseflomen in einem Topf schmelzen, durch ein Sieb passieren. Gänsefleisch mit Gewürzen, Orangenschale und flüssigem Gänseschmalz in einen Bräter geben. Im vorgeheizten Backofen bei 120° Umluft ca. 2-3 Stunden garen, bis das Fleisch mürbe ist. Abkühlen lassen, danach mit Salz würzen und durchmischen. Aufstrich abfüllen, im Kühlschrank lagern.














Wraps mit Pulled Gansl

 

Zutaten für 4 Stück

400 g gegartes, gezupftes Gänse-Fleisch, 4 Tortilla-Wraps (20 cm), 2 EL Sojasauce, 50 ml Geflügelfond, Etwas Pflanzenöl, Ingwer, Knoblauch, 1 Avocado, 2 EL Zitronensaft, 1 Radieschen, 1 Jungzwiebel, Salatblätter, geröstete Cashewnüsse, 2 EL Granatapfelkerne, Salz

 

Für die Marinade Ingwer und Knoblauch schälen, fein hacken, mit Sojasauce, Geflügelfond und etwas Öl vermengen und erhitzen. Marinade mit dem Fleisch vermischen.

Avocados halbieren, entkernen, Fruchtfleisch zerdrücken, mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Gemüse putzen, Salat in Streifen, Radieschen in Scheiben, Jungzwiebel in Ringe schneiden.

Wraps erwärmen, mit Avocadocrème bestreichen, mit Salat und Fleisch belegen, Radieschen, Jungzwiebel, Nüsse und Granatapfelkerne verteilen. Wraps falten und servieren.

 


Gänsepastete

 

Zutaten für eine 26 cm Tarteform: Blätterteig (450 g), 600 g gegartes Gänsefleisch, 1 Zwiebel, 300 g Champignons, 1 Stange Lauch, Öl zum Anbraten, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 1 TL getrockneter Thymian, 1 Ei, 100 g Crème fraîche, Butter zum Einfetten, 1 Eigelb

 

Fleisch in kleine Stücke schneiden, Zwiebel schälen und würfeln, Champignons putzen, in Scheiben schneiden, Lauch waschen, putzen, in schmale Ringe schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Champignons, Zwiebeln und Lauch darin ca. 3 Min. andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Thymian würzen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Backrohr auf 200° (Umluft) vorheizen, Ei mit Crème fraîche verrühren und mit dem Fleisch zum Gemüse geben, mischen. Blätterteig auf Formgröße ausrollen, Form ausbuttern und Teig hineinlegen, Füllung darauf verteilen.

Restlichen Teig ausrollen, auf die Füllung legen. Teig an den Rändern zusammendrücken, in die Mitte des Deckels ein kleines Loch schneiden.

Eigelb verquirlen, Teig damit bestreichen. Die Pastete im Ofen auf mittlerer Schiene in 30-35 Min. goldbraun backen. Tipp: Kann auch kalt serviert werden.