Gault&Millau 2020: Die besten Hotels am Wasser

Die besten Hotels am Wasser, die neben Entspannung, Ruhe und Ausblick auch zahlreiche Freizeitaktivitäten bieten.


CORTISEN AM SEE

St. Wolfgang


Das Cortisen am See ist kein Hotel im typischen Salzkammergut-Look. Es ist eine Mischung aus Kolonialstil und Landhaus, aus Alt und Neu. Ein bisschen fühlt man sich wie in einem englischen Club, aber mit mediterranen Einflüssen. Bei schönem Wetter kann man sich bei einer Beach-Massage durchkneten lassen oder mit dem neuen Ruderboot über den See schippern. Oder mit der hoteleigenen Harley über die Postalm-Panoramastraße düsen. Alle Zimmer und Suiten wurden vor Kurzem renoviert, die Vielfalt ist bunt: Asian oder African Spirit Suite, White, Blue oder Black Suite, eine private Spa Suite gibt es auch. Im Spa sind Finn- und Biosauna, Aromadampfbad und beheizte Wasserbetten, die Fitnesslounge ist 70 Quadratmeter groß. In der „Blue in the Face“-Lounge wird die Zigarrenkultur gelebt. Für Gäste ab zwölf Jahren.



GENIESSER-SCHLOSSHOTEL SEEWIRT

Großveitsch


Das Schlosshotel Seewirt ist ein Gourmethotel auf über 1700 Metern. Das Haus der Familie Prodinger liegt auf der Turracher Höhe, an der Skipiste, neben dem Turrachsee. Bekannt ist der Seewirt für die Küche des Juniorchefs. Er kocht im Philipp mit Brennnesseltrieben und Kräutern von der Oma und behauptet von sich selbst: „Wahrscheinlich bin ich auch ein wenig ein Freak.“ Dazu gibt es im Vier-Sterne-Haus Wellness im durchblutungsfördernden Hochmoor des Schlossteiches, im Hallenbad, in der Salzstein-Heusauna oder im Zirben-Schwitzkasten. Aufpassen: im Sauna- und Ruhebereich adults only.



GRAND HOTEL ZELL AM SEE

Zell am See


Grand Hotel Zell am See: Das sind viereinhalb Sterne, eine wunderschöne Bergkulisse und eine Prise Nostalgie. Es befindet sich auf einer privaten Halbinsel am Zeller See und erinnert mit seinem imperialen Stil an die Kaiserzeit – optisch und namenstechnisch. Da gibt es die Restaurants Kaisersaal und Belvedere mit regionalen Gerichten, auch vegetarisch. Oder die Imperial Café-Bar. Daneben ist die See-Bar, in der man zu Livemusik das Tanzbein schwingen kann. Das Grand Spa im Wellnessflügel mit Saunen, Tepidarium, Sole- und türkischem Dampfbad ist für alle ab 16 Jahren.



HILTON VIENNA DANUBE WATERFRONT

Wien


Das Hilton Vienna Danube Waterfront thront am Handelskai im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Es ist das einzige Hotel der Bundeshauptstadt direkt an der Donau, in Gehweite zum Prater und dem Stadion, ins Zentrum sind es ein paar U-Bahn-Minuten. Die Zimmer und Suiten, insgesamt 367, sind geräumig und haben ungefähr 40 Quadratmeter, es gibt sie auch barrierefrei. Am Flussufer sind ein Außenpool und das Restaurant Waterfront Kitchen, wo man während der Sommermonate entspannen kann. Tagungsräume hat das Hilton auch, nämlich 13 für bis zu 350 Personen.



HOTEL AICHINGER

Nußdorf am Attersee


Michaela und Andreas Aichinger führen das gleichnamige Boutiquehotel im Salzkammergut. Ihr Genussplätzchen in Nußdorf ist einer der ältesten Gastwirtschaftsbetriebe am Attersee. Im 19. Jahrhundert war es eines der ersten Häuser, das die französische Tradition übernahm, den Gästen eine Speisekarte vorzulegen. Heute serviert das Aichinger Bräu regionale Gerichte auf Basis überlieferter Rezepte und über 400 Weine. Außerdem im Portfolio des Vier-Sterne-Hotels: ein Seestrand, an dem Ruderboot und Kanu, Tretboot und Stand-up-Paddel-Boards ankern. Wenn der See noch zu kalt ist, springt man in den Pool und entspannt im malerischen Poolhaus, in der Sauna und im Dampfbad. Auch schön: schattiger Gastgarten und Attersee Loft.



HOTEL FISCHER AM SEE

Heiterwang


Weniger ist mehr, für wahre Erholung braucht es nicht viel. Am Morgen mit dem Boot über den Heiterwanger See rudern, danach unter dem Lieblingsbaum die Seele baumeln lassen. Durch den Skulpturenpark spazieren und später am Seegrillplatz beim Lagerfeuer sitzen. Das Fischer am See schafft Entspannungsmomente ohne großen Energiebedarf. Auch das Hotel der Familie Bunte in Heiterwang ist energieeffizient gebaut, die Lebensmittel kauft sie bei regionalen Lieferanten. Es gibt eine kleine Bibliothek, Saunen und neue Zimmer: vier Sterne im Hotel und Milliarden am Himmel.



HOTEL KARNERHOF

Villach-Drobollach am Faaker See


Wo Wasser ist, denkt man an Urlaub. Der Karnerhof der Familien Karner und Melcher liegt am südlichsten Alpensee des Landes. 100.000 Quadratmeter bieten viel Platz. Es gibt vier Sandplätze zum Tennisspielen, einen eigenen Kieselbadestrand, ein Bootshaus und zwei Holzstege zum Surfen, Segeln, für Ausflüge mit dem Ruderboot. Man kann in der Seesauna ausspannen oder – wenn das Wetter einmal nicht passt – im Spa mit Indoorpools und Schwitzbädern. À-la-carte-Restaurant und Götzlstube servieren Fisch aus heimischen Gewässern, Rosmarin aus ihrem riesigen Kräutergarten und Gutes aus der Region.



HOTEL LINDE

Maria Wörth


Vier Sterne und eine Halbinsel. Das Hotel Linde liegt idyllisch in Maria Wörth. Die Familie Trattnig hat einen eigenen Strand und eine Seebar, in der mediterran-asiatische Menüs und Sushivariationen aufgetischt werden. Im Seerestaurant kommen Fisch aus eigener Zucht und österreichische Küche auf den Tisch. Kunst und schöne Dinge liegen der Gastgeberfamilie am Herzen. In ihrem Haus präsentiert sie Werke wechselnder Künstler, im Linde Shop ausgewählte Produkte und Geschenke. Dazu gibt es Sauna und Fitnesscenter und zwei Linde Villas, in denen man Hausbesitzer auf Zeit spielen kann.



HOTEL SCHLOSS SEEFELS

Pörtschach, Techelsberg am Wörthersee


Übernachten in einem Schloss am Wörthersee? Dieser exklusive Traum nimmt im Seefels in Pörtschach konkrete Formen an. Der Blick über den See ist wunderschön, man kann auch Tennis spielen, Wasserski fahren und, solange kein Schnee liegt, auf den vier 18-Loch-Golfplätzen einlochen. Oder im beheizten Seebad auch im Winter seine Bahnen ziehen. Es gibt ein Felsenspa, ein Hallenbad und mit La Terrasse ein ausgezeichnetes Gourmetrestaurant. Wer mit dem Boot kommt, kann in der Seefels-Marina anlegen. Erlaubt es das Budget, nächtigt man am besten in der neuen Udo-Jürgens-Turmsuite.



HOTEL STADLER

Unterach am Attersee


Der Verkehr ist weit weg, hier herrscht beschauliche Ruhe vor. Das Seehotel Stadler in Unterach liegt in exklusiver Alleinlage am Südwestufer des Attersees. Ein weitläufiger Privatstrand, dazu ein Bootshaus mit Elektro- und Ruderboot, ein neuer Wellnessbereich mit Zirbenholz, Finnsauna, Dampfbad – so kann man es sich hier gut gehen lassen. Im Restaurant verwöhnt die Familie Stadler mit frischem Fisch aus dem See, Eierschwammerln aus den umliegenden Wäldern, Wild aus dem eigenen Gehege und Kräutern aus dem Bauerngarten. Die Kinderbetreuung ist übrigens kostenlos.



KOLLERS

Seeboden


Das Kollers in Seeboden am Millstätter See bietet Beach Living auf Vier-Sterne- Plus-Niveau. Da gibt es ein ganzjährig (umweltfreundlich) beheiztes Seebad mit Sauna-Kubus, Sonnendeck und offenem Kamin. Die MS Kollers Swan, ein ehemaliges Linienschiff mit Mahagoniboden, das vor dem Hotel ankert und ab und zu mit den Gästen auf Entdeckungsreise geht. Eine Affinität zu Booten ist den Gastgebern nicht abzusprechen. Mit dem Oldtimerschiff Poto haben sie ein restauriertes Holzschiff aus 1925 in ihrer Flotte, das ganztägig als Water Villa gemietet werden kann. Ein 200 Quadratmeter großes Beach House mit Garten für bis zu acht Personen gibt es auch noch, auf einer Palmeninsel im See kredenzen sie ein romantisches, siebengängiges Dinner für zwei. Wem das zu viel Wasser ist, der verzieht sich auf die Alm, in die Koller Lodge auf 1750 Metern.



LANDHAUS ZU APPESBACH

St. Wolfgang


Fast könnte man meinen, im Landhaus zu Appesbach am Wolfgangsee sei die Zeit stehen geblieben. Eine gepflegte Kiesauffahrt, ein englisches Herrenhaus und ein prächtiger Park mit alten Bäumen. Weil sich der Herzog von Windsor nach seiner Abdankung als englischer König nach St. Wolfgang zurückzog, trägt eine der Suiten seinen Namen. Gespeist wird heute bodenständig im Restaurant, in der Bar oder beim Picknicken im Ruderboot. Entspannen kann man in der Wellness-Alm am Leopoldhof, die nur fünf Autominuten vom Hotel entfernt liegt.



ROMANTIK HOTEL SEEFISCHER

Döbriach


Elisabeth und Michael Berndl sind die Seefischer vom Millstätter See. Ihr gleichnamiges Hotel in Döbriach schaut wie eine romantische Sisi-Villa aus und hat sogar einen eigenen Yachthafen – kostenloses Booteinstellen inklusive. Wer kein eigenes Boot besitzt, fährt bei einer Sonnenuntergangsfahrt auf einem Motorboot mit. Auf Pfählen mitten im See steht ihre Finnsauna, dazu gibt es seit Kurzem ein neues Spa-Haus mit Lomi-Lomi-Nui-Massage oder Raindrop-Körperbehandlung. Relaxen kann man auch in der Bio-Granatsauna oder in den neuen Ruheräumen, im Außenpool am Badestrand oder im Hot-Whirlpool. Im Garten der Berndls wachsen 100 Rosenstöcke, aus ihrer Haubenküche kommen regionale Spezialitäten aus dem Alpe-Adria-Raum.



ROMANTIK SEEHOTEL JÄGERWIRT

Turrach


Urlaub an einem Bergsee, das wäre doch etwas! Das Romantik Seehotel Jägerwirt auf der Turracher Höhe liegt 1763 Meter über dem Meeresspiegel und trotzdem direkt am Wasser, rundherum duftende Zirbenwälder und die Gurktaler Alpen. Zimmer gibt es im Vier-Sterne-Superior-Haus in unterschiedlichen Stilen, ein Turmzimmer ist auch dabei. Der Almbutler serviert das Gipfelfrühstück am Morgen oder das Picknick am Turrachsee und zeigt den Gästen die schönsten Plätze der Umgebung. Außerdem: Kitz Club ab zwei Jahren, Zirbenspa, Heubäder, Saunen, Pools.



SCHLOSS FUSCHL RESORT & SPA

Hof bei Salzburg


Hinter mächtigen Mauern aus dem 15. Jahrhundert, mit einem Traumausblick auf den Fuschlsee liegt das Schloss Fuschl Resort & Spa. An den Wänden des Fünf-Sterne-Hotels in Hof bei Salzburg hängen alte Meister, an der Decke glitzernde Kronleuchter, wie in einem kitschigen Film. Von manchen Zimmern und Suiten schaut man auf den See, im 115 Quadratmeter großen Lake Cottage wohnt man in einem Seehäuschen direkt am Wasser. Man kann schwimmen, nicht nur im See – es gibt auch einen Pool. Außerdem Möglichkeiten zum Wandern, Golfspielen und einer Tour mit dem Oldtimer durch das Salzkammergut, Fliegenfischen, Minigolfspielen oder Kajakfahren. Für die Entspannung danach warten noch ein Dampfbad und ein Whirlpool, Körperpeelings, Paarmassagen, aber auch Fitnesskurse.



SEEHOTEL BELLEVUE

Zell am See


Ein bisschen Belle Époque, ein bisschen Neuzeit-Spirit, vier Sterne mit Extraplus und ein eigener Seezugang. Das sind die Ingredienzen des Seehotels Bellevue am Ufer des Zeller Sees. Die Gastgeber: Andrea und Michael Schnell. Sie ist das erste freundliche Gesicht beim Check-in, er der Küchenchef. Im À-la-carte-Restaurant Seensucht veredelt er alpin-mediterrane Crossover-Küche mit Salzburger Einschlag. Wenn das Wetter schön ist, tischt er zur Loungemusik auf der Terrasse mit Blick auf den See und das Kitzsteinhorn auf. Im Gewölbe des Seehotels in Zell am See-Kaprun befindet sich das Spa mit Saunen, einem Fitnessbereich für Indoorsport, Kraft- und Ausdauertraining, Massagen. Die Schnells haben einen eigenen Beachclub und eine Bootsanlegestelle, von der man ins Ausflugsschiff steigen und ins nächste Strandbad düsen kann. Was noch? Eine geistreiche Bar.



SEEHOTEL DAS TRAUNSEE

Traunkirchen


Ein Hotel, das genauso heißt wie der See, an dem es liegt: Das Traunsee. Familie Gröller hat ihr Haus in Traunkirchen mit Zugang zum See gerade umgebaut. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel hat eine offene Rezeption bekommen, mit rotem Marmor vom Traunstein und italienischen Tapeten. Es gibt jetzt Sitzfenster und Wandbespannungen aus Samt und eine 95 Quadratmeter große Rooftop Suite. Die hat einen großen Wohn-Schlafbereich, zwei Räume, eine freistehende Badewanne und eine Dachterrasse. Ein weiteres Highlight im Traunsee ist das neue See-Spa. In der Panorama- und Softsauna oder im Marmordampfbad kann man endlich den Salzkammergut- Schnürlregen genießen. Neu sind auch die privaten Suiten im Kloster Refugium, wenige Schritte vom Hotel entfernt. Kulinarisch besticht Das Traunsee im Bootshaus mit seiner grandiosen Küche. Die Wandertipps von den bergaffinen Gastgebern sind das Extrazuckerl.



SEEHOTEL DR. JILLY

Pörtschach


Ein Sommerfrischehaus am Wörthersee! Vor ein paar Jahren wurde das in Familienbesitz befindliche Gebäude modernisiert. In der Früh bekommt man ein Stressvermeidungs-Zuckerl, von den großen Fenstern schaut man in den Garten, auf die Blumenpromenade und den Badestrand. Der liegt in der Westbucht des Sees, wo die Sonne besonders lang scheint. Das kann man auf der Badebrücke ausnützen oder sich ein schattiges Plätzchen unter den alten Trompetenbäumen suchen. Sollte es einmal regnen, kann man sich in den Saunen und im Dampfbad aufwärmen. Der österreichischen Kaffeehauskultur gewährt man im Vier-Sterne-Superior-Hotel ihre ganze Vielfalt, im Restaurant werden Kärntner Spezialitäten serviert. In der Jilly Beach-Bar gibt es danach Loungemusik und Wassergeplätscher zum Sonnenuntergang: Ferien am Wörthersee, das ganze Jahr lang.



SEEHOTEL ENZIAN

Weissensee


Der Weissensee in Kärnten ist ein großes Naturtauchbecken. Weit weg vom Massentourismus und vom Durchzugsverkehr führen im Naturpark Weissensee Christine und Traudl Cieslar das Seehotel Enzian. An ihrem privaten Badestrand ist immer ein sonniges Plätzchen frei, ihr See-Spa schwebt über dem Wasser. Im Bootshaus gibt es ein Kräuterdampfbad, eine finnische Sauna und einen sonnigen Panorama-Ruheraum, Shiatsu, Aroma- und Lomi-Lomi-Massagen. Die Auswahl an unterschiedlichen Hotelzimmern und -suiten ist groß, von den meisten schaut man auf den See. Zusätzlich gibt es im Landhaus Sonneck fünf Ferienwohnungen für bis zu sechs Personen. Das Restaurant serviert regionale Küche und ein fünfgängiges Genießermenü als Abendessen. Auf Wunsch gibt es auch ein Frühstück auf dem Floß oder Flüssiges in der Almbar.



SEEHOTEL EUROPA

Velden am Wörthersee


Die Veldener Bucht am Wörthersee ist die Heimat des Seehotels Europa. Es ist eingebettet in einen großen Park mit alten Bäumen und wird in achter Generation von der Familie Wrann betrieben – ihr Service trägt vier Sterne und ein Plus. Stärkung gibt es auf den Terrassen ihrer Restaurants und beim Sonntagsbrunch, im Hallenbad oder in den Saunen, bei Yoga oder Golf. Wenn es am Wörthersee ruhig wird, wandern die Wranns nach Oberlech am Arlberg, um Gäste in ihrem Hotel Bergkristall zu verwöhnen. Ihr Hotel Post beim Casino Velden ist ganzjährig geöffnet.



SEEHOTEL GRUNDLSEE

Grundlsee


Der Grundlsee ist der größte See der Steiermark und für seine Bewohner fast wie ein Meer. Nur mit Trinkwasserqualität. Am Ufer des warmen Nasses liegt das Seehotel Grundlsee. Gastgeberin Michaela Reiter bietet ihren Haus- und externen Gästen das Restaurant Seeplatzl. Serviert werden steirische Gerichte und fangfrischer Fisch, Kräuter aus der Ausseerland-Salzkammergut-Region und Spezialitäten von heimischen Almrindern. Es gibt eine Seesauna mit Biokräutern oder eine Zirbenholz-Infrarotkabine und regionales Holz in den Zimmern. Lustig ist die Plättenfahrt auf dem Grundlsee: Namaste vom See!



STRANDHOTEL SILLE

Reifnitz


Direkt neben der Anlegestelle der Linienschifffahrt Reifnitz liegt das Strandhotel Sille. Familie Botzenhart-Sille kredenzt in ihrem Seerestaurant Kärntner Gerichte oder Fischspezialitäten. Der Kuchen zum Kaffee kommt aus der eigenen Konditorei. Vom Hotel aus gibt es wunderschöne Wanderungen, etwa in das Naturschutzgebiet Spintikteiche oder zum Pyramidenkogel, zur Maria-Wörth-Halbinsel sind es drei Minuten mit dem Auto. Nach dem Ausflug entspannt man in der Sauna im Wellnessbereich, im Fitnessraum oder bei einer Massage.



VILLA POSTILLION AM SEE

Millstatt am See


Wie praktisch, wenn man eine eigene Wetterstation hat, so wie die Villa Postillion am Millstätter See. Diese – und die Tessiner Palmen – bestätigen, dass es rund um das Vier-Sterne-Hotel immer um zwei Grad wärmer ist. Wegen der Lage an einer Sonnenbucht mit Ausrichtung gen Südwesten. So kann man früher schwimmen, mit dem Boot übers Wasser schippern oder am Südufer eine Buchtenwanderung machen. Dazu hat Familie Sichrowsky in Millstatt eine Seesauna und ein Spa in der alten Villa mit Infinitypool oder Kräutersauna, das Kärntner Badehaus ist 70 Meter entfernt. Extra: Zimmer mit XXL-Balkonen.



WEISSENSEERHOF

Weissensee


Der Weissensee in Kärnten ist der höchstgelegene Badesee der Alpen. Am See, in einer wunderschönen Naturarena, ist der Weissenseerhof das erste vegetarische Genusshotel in Österreich. Die Kooperation mit dem Vier-Hauben-Vegetarier Tian trägt dazu bei, dass die Naturküche des Vier-Sterne-Superior-Hotels ebenfalls vorzüglich ist. Das Farm-to-table-Konzept setzt auf biologische, fair erzeugte Produkte aus der Region. Im schwebenden Spa gibt es Schilfsauna und Yoga. Neben den regulären Zimmern gibt es noch Apartments und Bungalows.



WELLNESSRESORT AMERIKA-HOLZER AM SEE

Klopeiner See


Das Amerika-Holzer von Familie Sammer in St. Kanzian ist ein Vier-Sterne-Superior-Hotel an einem der wärmsten Badeseen Europas. Eine Strandoase mit langem Privatstrand, Hängematten über dem Wasser, Stand-up-Paddle-Boards und Gratis-Ruderbooten. Da gibt es eine Strandlounge am Pool mit Blick auf die Berge, eine Sauna über dem Wasser und eine Soft-Sauna für die nicht so Hitzigen. Einen Indoorpool, wenn es draußen einmal nicht so fein ist, Gerichte mit Naturprodukten aus der österreichischen und Alpe-Adria-Küche und einen Miniclub ab drei Jahren.



WERZER‘S HOTEL RESORT PÖRTSCHACH

Pörtschach


Einen eigenen Badestrand mit flachem Seeufer und beheiztem Seepool, ein Badehaus mit Beach Club und frisch renovierte Zimmer. Das bekommt man im Vier-Sterne-Plus- Hotelresort Werzer’s in Pörtschach am Wörthersee. Von der freistehenden Badewanne der 100 Quadratmeter großen Penthouse Suite sieht man direkt auf den größten See Kärntens. Dort ist auch das denkmalgeschützte Badehaus, eine Symbiose aus Wellness- und Kulinarikwelt. Hier kann man auf der Terrasse oder in den Seesaunen relaxen, mit dem Kanu hinauspaddeln und im Haubenrestaurant Kärntner Spezialitäten und Cucina Italiana genießen.