Wohin Foodies und Küchenchefs im März reisen


Fastenzeit für die einen, Zeit sich auf den kulinarischen Frühling vorzubereiten für die anderen, Reisezeit für Foodies und Küchenchefs: Der März hat einiges aufzuwarten. Eine kurze Checklist. Für Kurzentschlossene.

 

 

Food Summit in Ljubiljana

Die slowenische Hauptstadt hat sich ganz langsam, aber sehr nachhaltig als Top-Food-Destination etabliert. Hier finden fast das ganze Jahr über Märkte, kleine oder größere Festivals und anderes statt. Zum Food-Summit im März kommen unter anderem Andreas Caminada und Ana Ros. Die Liste der Veranstaltungen liest sich interessant.

 

http://www.foodsummit.eu

 

 

Identità Golose in Mailand

„The Human Factor“ ist im Mittelpunkt dieser gastronomischen Messe in Mailand. Massimo Bottura wird da sein. Er ist nicht der einzige aus der Oberliga, der vorbeischaut.

 

http://www.identitagolose.com


 

 

Gôut de France

Das von Alain Ducasse initiierte Fest zu Ehren der französischen Küche findet am 21. März statt. Von New York über Paris bis Wien finden an diesem Tag Diners und andere Events statt, die sich den Verdiensten der französischen Köche um den Genuss der Menschen widmen.

 

https://uk.france.fr/en/campaign/gout-france-good-france

 

 

Melbourne Food & Wine Festival

Die Australier geben kulinarisch ziemlich Gas. Wer gerade „unten“ ist, kann sich Ende März über den Stand der Dinge informieren. Und dabei gut essen und trinken.

 

https://www.melbournefoodandwine.com.au

 

 

Eat & Meet in Salzburg

Das bewährt gute Festival der Salzburger Altstadt bietet eine Perlenreihe an Events, Verkostungen, Diskussionen und anderes. Gute Besetzung, entspannte Atmosphäre.

 

https://www.salzburg-altstadt.at/de/eat-meet


Text: Alexander Rabl