Stegweber

12.5/20

Sie waren im Stegweber ? Teilen Sie doch Ihre Erfahrung mit uns ...

Besucher Bewertung

5.0 / 5
Buzi
veröffentlicht am 20/04/2018 5.0 / 5

Die ersten warmen Tage im Jahr und wir machten ein Ausflüg in die Weststeiermark wo wir kurz fristig beschlossen den Sonntag beim Stegweber Mittag zu Essen. Das Lokal war ziemlich voll, wurden aber sofort freundlich und zuvorkommend bewirtet. Die Speisenkarte ein Hingucker. Wir bestellten ein Safranrisotto mit pochierten Zander und knuspriger Petersilienwurzel sehr gut abgeschmeckt , mein Mann eine gebrannte Karfiolschaumsuppe mit knusprigen Mandeln noch nie gegessen aber hervorragend, der Höhepunkt sicherlich das Wunderbar zarte Filet vom Bioschwein mit Rotweinreduktion und Pastinakengnocci! Dessert ging sich nicht mehr aus obwohl uns die Kellnerin noch einige Sachen anbot, das nächste mal wir kommen wieder!!

aborigin
veröffentlicht am 27/05/2017 5.0 / 5

Am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt kamen wir - 2 Personen - um ca. 18h zum Stegweber. Im hofseitigen Saal eine größere Gesellschaft, der straßenseitige Saal geschlossen. Eine ältere Dame an einem Tisch in der Gaststube schaut uns missmutig an und antwortet auf unsere Frage um einen Platz für 2: "drinnen ist schon aufgedeckt für morgen, hier können sie Platz nehmen." Was wir an einem freien Tisch auch taten. Dann sagte sie zur Kellnerin "sags Du ihnen". Die freundliche Kellnerin kam zu unserem Tisch und fragte, ob wir essen wollten, was wir bejahten. Darauf teilte sie uns bedauernd mit: "wir haben heute eine Begräbnisgesellschaft da und da kocht er am Abend nimmer." Worauf wir das Lokal wieder mit einem "Aha" verließen. Wer nicht will, der hat schon - und ich kann "ihn" beruhigen - für uns braucht er für den Rest unseres Lebens nie mehr zu kochen! Auch unsere Freunde und Bekannten werden wir vor diesem "Haubenkoch" warnen - es gibt ja in der Gegend zum Glück genug Alternativen.

Stegweber